Zafra – Trilogie

„Schreiben ist eine Kraftquelle!“

Zitat: Lena Loki

Lazar, ist ein mächtiger Kämpfer, der nichts dem Zufall überlässt. Er lebt im Revier der Lusapiener. Lazar hat nur eins im Kopf, seine Kinder Leandros und Lenya sollen kämpfen, um ein eigenes Rudel verteidigen zu können.

Lenya ist anders und möchte nicht kämpfen. Ihre Mutter Leandra hält sich sehr zurück und hütet ein Geheimnis.

Jordan, wird von den bösen Elfen ausgewählt. Im Straflager soll er seine Wut kontrollieren lernen. Die bösen Elfen wählen die Familie von Lazar und Leandra aus. Die bösen Elfen wissen ganz genau, das Leandra und Lenya eine Gefahr darstellen. Um die Herrschaft der Welt zu bekommen, müssen beide sterben, damit die Welt in Dunkelheit gehüllt werden kann.

Jordan manipuliert Lazar und Leandros und gibt sich als Onkel aus. Die Wesenszüge von ihren Vater und Bruder verändern sich ins Negative. Lenya ist sehr schnell klar, hier läuft etwas gewaltig falsch.

Leandra stirbt nach einem Angriff eines fremden Rudels. Lazar unterschätzte die Gefahr des Rudels. Der Rest der Familie war ahnungslos, dass dieses Rudel im Revier der Lusapiener lebt. Lenya ist sich sicher, das der Tod von Leandra geplant war.

Nach dem Tod von Leandra, wird Lenya von guten Elfen befreit und übertritt die Grenze, die die phantastische Welt schützt. Die Bestimmung und Phantasie von Lenya entflammt.

Eine innere Stimme und ein Dämon: Estella, beschützen Lenya und stärken ihr Selbstbewusstsein. Innere Mantras setzten ihre Kraft und Energie frei. Kann sie sich rechtzeitig entwickeln? Oder breiten sich die schwarzen Bereiche in ihrem Kopf doch stärker aus, als geahnt?

Die bösen Elfen entwickeln sich weiter und Jordan kämpft an deren Seite. Jordan und Lenya erwarten mehrere Abenteuer, die durch Schriftrollen eine Herausforderung darstellen.

Doch im Hintergrund entwickelt sich ein weiterer Gegner weiter und durchkreuzt alle Pläne der Elfen.

Der Kampf um die Herrschaft der Zafra – Welt beginnt …

%d Bloggern gefällt das: